Verbandsliga Süd-West: FC Rastpfuhl – SV Gersweiler 3:3 (1:1)

Zuschauer: 200

Hochverdientes Remis beim Topfavoriten

Der SVG konnte nahtlos an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen, lieferte auch beim hoch gehandelten FC Rastpfuhl eine exzellente Vorstellung ab und nahm mehr als verdient einen Punkt mit auf die richtige Saarseite. Das Derby hatte einiges zu bieten, viele Tore, zwei attraktiv spielende Mannschaften und ein paar nette Hahnenkämpfe. Ein runder Fußballsonntag für alle Besucher der Partie.

Bei prächtigem Herbstwetter sahen die zahlreichen Zuschauer eine ausgeglichene Anfangsphase mit leichten Feldvorteilen für die favorisierten Gastgeber. Der SVG jedoch vom Fleck weg hell wach, zweikampfstark und mit rasant vorgetragenem Umschaltspiel. Die erste richtig dicke Gelegenheit des Spiels bot sich dann jedoch den Hausherren. Marvin Bickendorf bewahrte seine Mannschaft mit zwei klasse Reaktionen gegen Abschlüsse aus jeweils kürzester Distanz (17.).

Wenige Minuten später der Führungstreffer. Für den SVG. Lesson Ruster hatte sich die Kugel in der eigenen Hälfte geschnappt, zog unwiderstehlich auf und davon, ließ dabei gleich vier Rastpfuhler einfach stehen und traf vielumjubelt vom mitgereisten Gersweiler Anhang (25,).

Bis zur Halbzeit wurden die Grün-Weißen immer besser und hatten noch weitere vielversprechende Möglichkeiten. Die Minute vor der Pause hätte dann nicht mehr sein müssen. Giuseppe Simonetta glich nach einer nicht optimal verteidigten Ecke unmittelbar vor dem Pausenpfiff aus (45 + 2).

Wer glaubte, dass die Heimelf nun das Spiel an sich reißen und dominieren würde, der sah sich schnell getäuscht. Pustekuchen! Der SVG blieb weiter dran und Mexhid „Meggi“ Kadrija erzielte nach einer pfiffigen Einzelleistung aus dem Gewühl im Fünfer die neuerliche Führung für Grün-Weiß (51).

Nun wurde es hitziger. Der Favorit wurde wütend und der SVG geriet mehr und mehr unter Druck. Nach unnötigem Ballverlust schalteten die Gastgeber schnell und trafen zum Ausgleich (71.). Auch danach blieben sie energisch und legten sogar die Führung durch Sinan Tomzik nach (80.).

Doch auch jetzt ließ sich der SVG nicht abschütteln. Eine erneut tolle Mannschaftsleistung wurde belohnt. Pascal Hartz traf mit gefühlvollem Kopfballtreffer zum Ausgleich und hochverdienten Endstand. Anschließend durfte sich die Mannschaft für ein weiteres tolles und engagiertes Spiel feiern lassen.

Nächstes Spiel: Sonntag, den 31. Oktober um 15 Uhr gegen den SV Ritterstraße

SV Gersweiler:

Marvin Bickendorf – Adriano Azzaretto – Torsten Büchel – Marvin Löscher (Florian Johann) – Paul Stock – Jannis Bickert – Pascal Hartz – Julian Holderried – Lesson Ruster (Daniel Reinhardt) – Kevin Baton (Marius Kneip) – Mexhid Kadrija

Eckhard Dewes

Pressestelle SV Gersweiler

 

 

 

Aktive - nächstes Spiel

18. Spieltag 2021 22

Hallenevent Magazin 2019

Cover2019 klein

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.