Kreisliga A Südsaar: FV 08 Püttlingen 2 – SV Gersweiler 2 1:2 (0:0)

Saisonstart geglückt doch noch viel Luft nach oben

Mit einem schwergängigen Pflichtsieg ist die Grün-Weiße Reserve bei der Zweitvertretung der „Gelben Husaren“ in die Neue Spielzeit gestartet. Nach einem torlosen und wenig berauschenden ersten Abschnitt fanden die Gersweiler Jungs in Halbzeit zwei wenigstens zwei mal eine Lösung und brauchten doch hinten heraus noch ein wenig Dusel um den ersten Dreier der Saison einzutüten. Ergebnis passt, der Rest ist noch deutlich ausbaufähig.

Den getreuen Gersweiler Anhängern wurde schon gleich zu Beginn der heiß herbeigesehnten neuen Spielzeit so einiges zugemutet: „Was hanna dann do fier e Zeich?“ - „Bitburja! Also ich trink glei Wasser, das schmeckt eh nid annasch!“

Klar dominant agierten die Jungs des SVG 2 in der Anfangsphase, brachten allerdings kaum echte Torgefahr zu Werk. Auch eine kapitale Eckenserie blieb trotz einigem Kuddelmuddel in der Hintermannschaft der Heimelf ungenutzt.

Nach etwa zwanzig Minuten war der Anfangselan verpufft, auch die Püttlinger Heimschläfer durften sich nun offensiv umtun ohne dabei für echte Gefahr zu sorgen ihrerseits.

Bis zur Halbzeit sahen die Zuschauer ein wenig berauschendes und oft zerfahrenes Spiel, das mit torlosem Gleichstand in die Pause ging.

Zeit für lebenserhaltende Maßnahmen: „Ich hamma e Wirschdsche geholl. De Senf hannisch uff die Vabundstähn gemach!“ Auch das Herangehen abseits des sehr gut hergerichteten grünen Rasens war augenscheinlich ausbaufähig.

Zunächst jedoch änderte sich nicht viel auf dem Spielfeld. Einigermaßen zäh kam die Partie daher, der favorisierte SVG 2 tat sich in der Offensive zunächst weiter schwer. Ein eher defensiv ausgerichteter Akteur der Grün-Weißen nahm sich schließlich der Sache an. Jannik Braun fand mit einem beherzten und platzierten Abschluss aus etwa achtzehn Metern die Lücke und traf zur Führung nach exakt einer Stunde.

Ein paar weitere Chancen später war es Marc Sauerwein vorbehalten solo vor dem Kasten in aller Ruhe den zweiten Treffer nachzulegen (85.). Jetzt schien der Sieg unter Dach und Fach, zumal von den Gastgebern kaum etwas zu sehen war bis dato.

Doch in einer zum Schluß immer fahrigeren und hektischer werdenden Begegnung hätte sich der SVG beinahe noch um den ersten Dreier der Saison gebracht. In der neunzigsten Minute kamen die eigentlich völlig harmlosen Gastgeber durch eine defensive Unpässlichkeit der Gersweiler Jungs tatsächlich zum Anschlusstreffer, doch in den verbleibenden Sekunden der Nachspielzeit fiel der Heimelf dann auch nichts mehr ein.

Hochverdient, wenngleich nicht berauschend, hat die Gersweiler Zweite ihren ersten Dreier eingesackt. Am kommenden Wochenende freut sich die Grün-Weiße Fangemeinde nun auf ein erstes gemeinsames Heimspielwochenende. Die Gersweiler Reserve empfängt dann um 12:30 Uhr den FC St. Arnual 2, bevor die Jungs von Torsten Büchel Corona bedingt schließlich um 15 Uhr etwas verspätet gegen den SC Reisbach in die Verbandsliga Spielzeit starten. Gutes Gelingen unseren beiden Mannschaften und auf eine erfolgreiche Saison.

Eckhard Dewes

Pressestelle SV Gersweiler

Aktive - nächstes Spiel

10. Spieltag 2021 22

Hallenevent Magazin 2019

Cover2019 klein

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.