Kreisliga A Südsaar: SV Gersweiler 2 – SC Altenkessel 2 3:3 (0:0)

Zuschauer: 60

Mit Dusel zum Punktgewinn

Deutlich aus der Spur geraten ist die Gersweiler Zweite. Nach dem enttäuschenden Auftritt der Vorwoche knüpften die Grün-Weißen im Lokalduell gegen die Altenkesseler Reserve zumindest in Abschnitt eins nahtlos an die zuletzt gezeigte unzureichende Leistung an. Christoph Conrads Treffer in der letzten Spielminute sicherte wenigstens einen Zähler, der allerdings den eigenen Ansprüche kaum genügen dürfte.

Die Beobachter im Gersweiler Waldstadion sahen eine zappelig und fahrig agierende Gersweiler Zweitvertretung, der in der ersten Halbzeit so gut wie gar nichts Vorzeigens wertes gelang. In der Offensive Fehlanzeige. Die Gäste hingegen agierten überraschend feldüberlegen und hatten eindeutig mehr vom Spiel.

Am Rand gab es eine wichtige Veränderung, erstmals wurde der Runde durch einen Viereckigen Tisch ersetzt: „Ma vasuche mo ob ma mid dem Disch ach umfalle kinne. De Runde lasse ma heid mo stehn, dem trau ich nimmeh iwwa de Wäch!“

Bei ihrem Torsteher Daniel Giesbrecht durften sich die Gersweiler Jungs bedanken, dass es zur Halbzeit beim torlosen Unentschieden blieb. Gleich mehrfach musste sich dieser in vielversprechende Abschlüsse der Gäste schmeißen und hielt somit die Null.

„Is das jetz amdlich, dass vier hochgehn bei de Zwedd?“ - „Beim Vaband is nur amtlich, dass nix amtlich iss!“

Nach der Pause schien der SVG 2 besser ins Spiel zu kommen und hatte sogleich ein paar Aktionen vor dem Gästetor. Christian Pfiffer aus spitzem Winkel (48.) und Dario Dimar aus der Distanz (52.) mit zwei ersten, jedoch ungefährlichen Versuchen näherten sich dem Gehäuse an. Das Tor jedoch fiel auf der anderen Seite nach einem dicken Schnitzer der grün-weißen Defensive. Mit feinem Heber ging der SCA 2 umjubelt in Führung (54.).

Gleich darauf ergab sich nach toller Hereingabe von Marc Sauerwein Nico Volz die Riesenchance zum Ausgleich. Dessen Kopfball jedoch viel zu hoch angesetzt und deutlich drüber (55.),.

Mit Distanzschüssen versuchte es die Heimelf in der Folge ohne Ertrag, vor dem Clubheim hatte man ganz andere Sorgen: „De Disch waggeld!“ - „Seid Du drahn rumhänge duschd!“

Über eine Stunde war von der Uhr, als der Schiedsrichter nach klarem Foul im Altenkesseler Strafraum auf den Punkt zeigte. Dominik Gales ließ sich die Chance nicht nehmen und konnte souverän den Ausgleich erzielen (66.).

Wenig später die große Möglichkeit für Christian Pfiffer sogar auf Führung zu stellen. Sein Kopfball aus optimaler Position leider viel zu unkontrolliert und ebenfalls klar drüber (69.).

Hinten wurde anschließend wieder fleißig und gleich zwei mal gepennt. Die Gäste sagten artig danke und gingen binnen kurzer Zeit mit zwei Treffern in Front (70., 74.). Jetzt war guter Rat teuer, wollte man nicht die zweite Niederlage in Folge einsacken.

Doch der SVG 2 gab sich noch nicht geschlagen, spielte nun zielstrebiger und energischer nach vorne. Der Anschlusstreffer ein bizarrer. Noel Käfer bugsierte eine flache Hereingabe mit dem Standbein über die Linie, hatte über den Ball getreten (84.). Egal, noch war etwa drin und ein paar Minuten verblieben ja noch.

Nach etlichen Verletzungsunterbrechungen setzte es eine lange Nachspielzeit. Zum Glück für die bis dato so unglücklich agierenden Gersweiler Jungs. Sechs Minuten währte bereits diese Nachspielzeit, da geriet nach einigen Fehlversuchen zuvor die Kugel Christoph Conrad vor die Flinte, der draufhielt und tatsächlich noch den Ausgleich erzielen konnte (90 + 6).

Immerhin noch ein Punkt nach einer Partie, die erneut zeigte, dass es aktuell an der notwendigen Einstellung zu hapern scheint. Das sollte die Gersweiler Zweite dringend abstellen. Noch ist die Ausgangsposition eine gute, sie zu versemmeln wäre ärgerlich.

Nächstes Spiel: Samstag, den 06. November um 16 Uhr beim SC Blies 2

SV Gersweiler 2:

Daniel Giesbrecht – Christoph Conrad – Dario Dimar – Sofiane Hadj Mohand – Nico Volz (Ifesinachi Onyekaba) – Daniel Weber (Nevzat Kaya) – Sami Aliyazdi (Noel Käfer) – Philipp Bingert – Dominik Gales – Marc Sauerwein – Bino Gatta (Christian Pfiffer)

Eckhard Dewes

Pressestelle SV Gersweiler

Aktive - nächstes Spiel

18. Spieltag 2021 22

Hallenevent Magazin 2019

Cover2019 klein

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.