Kreisliga A Saarbrücken: SV Gersweiler 3 – FC Neuweiler 2 8:1 (3:0)

Zuschauer: 40

Mit satten acht Treffern zum Dreier-Triple des SVG

Auch die dritte Mannschaft des SVG ließ sich an diesem langen SVG-Spieltag nicht lumpen. Mit ihrem deutlichen 8:1 gegen die Neuweiler Reserve steuerte sie zudem das ertragreichste Ergebnis für die Grün-Weißen Sieg-Tripler bei. Etliche der Treffer wurden zudem sehr überzeugend und sehenswert heraus gespielt. Eine runde Sache der Gersweiler Fußballsonntag.

Aus der molligen Wärme des Clubheims heraus wurde die Partie der dritten Mannschaft beobachtet. Einigermaßen festgefroren waren die Züge bei einigen nach bereits zwei absolvierten Partien zuvor und eisiger Kälte des nicht weichen wollenden Winters.

Zu sehen bekamen die Gersweiler Anhänger ein Spiel mit nur einer Richtung: der Neuweiler Kasten. Zielstrebig agierten die Jungs der dritten Mannschaft und bereits in der 6. Minute schlug es bei den Gästen nach gut vorgetragenem Angriff erstmals ein. Patrick Crauser hatte den Torreigen eröffnet. Nach exakt einer Viertelstunde legte Sven Hoss den zweiten Treffer für den SVG nach, die Gäste hatten nichts zu bestellen, kamen kaum zu eigenen Aktionen.

Die Aktionen auch im Clubheim zügig und durchdacht, die Gesamtchoreographie an diesem Wochenende bestens gelungen. Auf dem Platz wurde es derweil etwas ruhiger, der SVG 3 spielte es gerade ein wenig zu umständlich und kam nicht mehr ganz so konsequent zu Abschlüssen, ein paar Umstandskrämer am Werk. Doch noch vor der Pause besann sich die Mannschaft wieder eines besseren, Dominic Schwarz konnte einen guten Angriff mit dem 3:0 Pausenstand veredeln (35.), da bis zur Pause nicht mehr viel geschah. Die reichlich überforderten Gäste konnten froh sein, nicht bereits deutlicher zurück zu liegen.

Am warmen Tresen öffneten die verbliebenen Zuschauer ihr Flaschenbier der Herzen und harrten der verbleibenden fünfundvierzig Minuten.

Klar Schiff machte der SVG in diesen mit der Neuweiler Reserve. Richtig ansehnlich agierte die Elf, spielte gute Ballstafetten und erzielte weitere Tore, versäumte durch einige Nachlässigkeiten letztendlich einen möglichen zweistelligen Sieg. Immerhin bekamen die Beobachter noch fünf weitere Tores des SVG zu sehen. Lutz Haertel (55.), erneut Sven Hoss nach einer Stunde der Partie und Jens Krämer (65.) stockten auf ein halbes Dutzend auf. Doch die Jungs hatten immer noch nicht genug, spielten munter weiter und mit seinem zweiten Tor traf wiederum Jens Krämer zum 7:0 (75.). Allesamt gut vorgetragen die Gersweiler Angriffe.

Die fairen Gäste durften sich via Elfmeter ihren Ehrentreffer einsacken (76.), ehe Yannick Sonnhalter in der Schlussminute den Endstand zum 8:1 beisteuerte. Ein gutes Spiel war das, der SVG kann sich damit über ein Neun-Punkte-Wochenende freuen, hat man ja auch nicht so oft.

Nächstes Spiel: Ostermontag, den 02. April um 16:45 Uhr gegen Türkiyem 2

SV Gersweiler 3:

Sven Blum – Christoph Conrad (Carsten Link) – Yannick Sonnhalter – Daniel Cibella – Jens Krämer – Dominic Schwarz – Patrick Crauser – Marvin Heib – Stephan Arnold – Lutz Haertel – Sven Hoss (Philipp Müller)

Eckhard Dewes

Pressestelle SV Gersweiler

 

Aktive - nächstes Spiel

17. Spieltag 2018 19

Hallenevent 2018

Cover 2018 halle18

Brascheplatz - Magazin - Neu

Brascheplatz Web 1