Kreisliga A Saarbrücken: ASC Dudweiler 2 – SV Gersweiler 3 2:8 (0:5)

Zuschauer: 50

Schöner Saisonabschluss am Brennenden Berg

Die Gersweiler Dritte hat am Brennenden Berg erwartungsgemäß nichts anbrennen lassen und sich mit einem hübschen Kantersieg schadlos gehalten. Schon zur Halbzeit zeichnete sich die Klatsche für den ASC ab, letztendlich hatte der SVG 3 acht Hörnchen abgeliefert und kann ein insgesamt zufriedenstellendes Saisonfazit ziehen.

Wäre der Kahn nach der Winterpause nicht gar so sehr ins Krängen gekommen wäre sicherlich mehr als der 7. Rang in der Abschlusstabelle drin gewesen. So aber muss sich die Gersweiler Dritte mit diesem begnügen, braucht sich jedoch nicht allzu sehr zu grämen, insgesamt hat man eine manierliche Runde gespielt.

Bei der ASC-Reserve wurde jedenfalls nicht lange gefackelt. Früh ging der SVG 3 durch Spielertrainer Dennis Körner in Front (5.), Hobbytorjäger Norman Konecny legte wenig später den nächsten Treffer nach (9.). Bereits hier war es um den Gastgeber geschehen, das war zu schnell gegangen, zumal auch Matthias Wintrich bereits in der Anfangsphase das Visier richtig eingestellt hatte (11.).

Noch vor der Pause schraubten Philipp Bingert (21.) und Michael Zacher (40.) das Ergebnis auf ein stattliches 5:0 aus Sicht der Grün-Weißen.

Gleich nach dem Seitenwechsel durften auch die Gastgeber mal mittun, verkürzten auf 1:5 (46.). Doch der Mann für alle Fälle und die wichtigen Tore, Benny Lichter, machte jeglichem Aufbegehren den Garaus, erzielte den nächsten Treffer für den SVG 3 (50.).

Michael Zacher schraubte sein persönliches Konto auf zwanzig Buden, das des SVG 3 damit auf inzwischen sieben beim überforderten ASC 2 (53.). Die Gastgeber wurden noch ein mal herzlich eingeladen sich doch auch einmal um Tore zu bemühen, taten sie dann halt auch in der 55. Minute der Begegnung.

Zeit blieb noch reichlich, aber die Luft war nun weitestgehend raus aus dem Spiel. Bloß der Urahn aller Torjäger auf dem Feld sollte ebenfalls noch zu Wort kommen, dem letzten der Partie. Sven Hoss brachte den Endstand von 8:2 für die Grün-Weißen im Netz unter, das war´s dann mit Spiel und der Saison 2018/2019 für die Dritte, die damit wohl auch höchstwahrscheinlich ihre letzte Begegnung absolviert haben dürfte.

SV Gersweiler 3:

Sven Blum – Jeremy Held (Daniel Cibella) – Yannick Sonnhalter – Dennis Körner (Sven Hoss) – Benny Lichter – Norman Konecny – Matthias Wintrich – Domenico Damascato (Andreas Wintrich) – Patrick Crauser – Philipp Bingert – Michael Zacher

Eckhard Dewes

Pressestelle SV Gersweiler

 

 

 

 

 

 

 

Aktive - nächstes Spiel

4. Spieltag 2019 20

Hallenevent 2018

Cover 2018 klein

Brascheplatz - Magazin - Neu

Brascheplatz Web 1